Letztes Feedback

Meta





 

Wie meine Mutter mir das Brot schneidet

emotionEs war ein sonniger, dennoch kalter und sinnloser Montagmorgen. Im Informatikunterricht, welcher nur teilweise von einem Lehrer geleitet wird, wird gerade eine Pause eingelegt. Alle packen ihr Essen aus - ob die Schüler damit schmeißen oder ihr Frühstück wirklich zum Kauen benutzen, ist fraglich.

Während wir unseren Blog schreiben, holen wir auch unser Essen. Meinen Toast (mit Coq-Käse aus einer extra Portion Milch...) aß ich gierig auf, doch Uschis Brot war das spektakulärste, was ich je gesehen habe: Ihr Brot wurde bearbeitet, sodass es erst in zwei Hälften und dann weiter zerstückelt wurde, bis man es wieder zusammensetzen konnte. Es sah grausam aus. Doch zu meiner Überraschung sagte Uschi, es wäre das leckerste Brot, was sie je gegessen hätte.

Verstehen muss man die Logik ihrer Mutter nicht, die ihr Brot vielleicht nur aus Liebe so geschnitten hatte - doch merkwürdig ist dies trotzdem. Vielleicht liegt es auch an der Zahnspange, wo immer mal wieder ein Draht rausbricht (schlechter Kieferorthopäde...)damit sie keine Schwierigkeiten hat, ihr Frühstück in vollen Zügen zu genießen.emotion

 

Uschi und Ursel

13.4.15 10:57, kommentieren

Werbung